Mittwoch, 6. März 2013

mmm am 6. März 2013


 Ich freue mich über das wunderschöne Wetter, wie wir alle. Da am Samstag schon die neue Ottobre woman Frühjahr/Sommer 02/2013 bei mir an kam, musste ich als allererstes das Knotenkleid Nähen.


 Erst mal aus einem Jersey den ich entbehren konnte. Die Anleitung  zu lesen hat mich etwas verwirrt, aber dann beim nähen, muss ich sagen, erklärte sich die Anleitung von selbst.


 Der Schnitt sitzt meines Erachtens sehr gut, es ist nicht zu tief ausgeschnitten und nach meiner Meinung auch was für Frauen mit einer Großen Brust ( was ja beim Modell von Onion nicht der Fall ist).

 Erst dachte ich , ich lasse das Band im Rückenbereich weg, doch jetzt bin ich froh, das ich es erst mal stur nach Anleitung genäht habe, ich finde es passt perfekt.


Das einzige wo es etwas kniffelig wurde, war das obere Vorderteil mit dem Unteren zu verbinden.

Mein Fazit: Ein toller Schnitt, den ich bestimmt noch mal nähen werde.
Mal schauen ob er bei den kreativen Mädel auch Kultstatus erreicht.

Das Modell ist die  Nummer 19 "Twist Knot" aus der Ottobre woman 2/2013,
als Tunika, ach, die einzige Änderung, ich habe die Ärmel um 12cm verlängert.

Was die heute so genähtes Tragen könnt ihr HIER sehen.


Euch allen einen wunderschönen Tag.
Liebe Grüße Diana

Kommentare:

  1. Das ist aber schön, dass du das schon genäht hast. Habe mir die Zeitung gestern gekauft und das Knotenkleid viel mir auch sofort ins auge. Deins sieht sehr schön aus
    lg aline

    AntwortenLöschen
  2. Du bist aber fix dabei. Ich bin noch auf der Jagd nach der Ottobre ;-).
    Aber ehrlich dein Kleid ist toll geworden und der Ausschnitt gefällt mir um Längen besser als beim Onion-Knotenkleid. Das hat mich auch immer abgehalten mir diesen Schnitt zu kaufen.
    Super Umsetzung und auch klasse Stoffwahl, steht Dir echt gut.
    lg bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der Ausschnitt beim Onion-Schnitt lässt tief blicken, der ist bei diesem Schnitt echt besser. Obwohl der Onion-Schnitt auch toll ist, wenn Frau ein Top drunter zieht.
      Lg diana

      Löschen
  3. Oh du glückliche,du hast schon die neue Ottobre und gleich schon so ein tolles Oberteil daraus genäht.Hoffentlich gibt es die Zeitschrift hier auch bald zu kaufen.
    Die Tunika gefällt mir aus deinem gewählten Jerseystoff richtig gut
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab die Ottobre gestern auch spontan mitgenommen, sonst gibts die bei uns ja nicht. Und das Kleid reizt mich auch, aber ich dachte schon "das passt an der Brust ja eh wieder nicht", wie es mir schon so oft mit solchen Schnitte gegangen ist. Aber wenn ich deins so sehen, hab ich doch wieder Lust, danke!
    VG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Ich muß ja gestehen ich mag diese ganzen Knotenkleider eigentlich überhaupt nicht und kann den Hype darum nicht vertehen, aber Deine Version gefällt mir. Der Jersey übrigens auch! Kann gar nicht verstehen das er "entbehrbar" war. ;-) Der Schnitt und die Farbe stehen Dir einfach sehr gut!
    Ich hatte die neue Ottobre auch schon im Postkasten und hab dieses Mal kaum was darin gefunden. Einzig der weite Shirtschnitt gefällt mir, aber immerhin hab ich sowas schon länger gesucht.

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich einen Schnitt erst mal ausprobieren möchte, nehme ich immer einen von meinem Jersey, den ich nicht so schön finde. Es war dann doch ( überraschender Weise ) eine gute Wahl. Mal schauen, was sich sonst noch so anbietet.
      Lg diana

      Löschen
  6. Tolles Kleid! Ich bin auch schon ganz heiss auf die neue Ottobre, vor allem habe ich es auf diesen Schnitt abgesehen, weil der scheinbar auch mit dem Knip-Knotenkleid vergleichbar ist.

    Das Muster wäre mir wahrscheinlich erstmal ein bisschen zu wild, aber die Farben sind so toll, und fertig genäht sieht auch das Muster etwas "zahmer" aus.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  7. boah, bist du schnell!
    kann mich nur anschließen, das sieht toll aus, auch der "entbehrliche" stoff ist knaller.
    jetzt noch die alles entscheidende frage: fällt er größengerecht aus??? bei der letzten ottobre war irgendwie alles zu klein, zu eng, vor allem die ärmel. hat mich bisher davon abegehalten, so viele tolle schnitte draus zu nähen. wäre ja toll, wenn das in dieser ausgabe anders wäre.... *grmpf*
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Gr. 38/40, im Moment eher 40. Ich habe den Schnitt in 38 genäht und finde er fällt ganz normal aus und passt sehr gut. Auch die Ärmel finde ich nicht zu eng, wie im letzten Heft beschrieben.
      LG Diana

      Löschen
  8. Von wegen Jersey zum entbehren - mit dem Ergebnis kann das doch zu einem echten Lieblingsteil werden.
    Ist prima geworden. Da folgen bestimmt noch viele.
    Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  9. Toller Stoff, deine Tunika ist wunderhübsch geworden. Schön zu lesen, dass dich die Anleitung auch verwirrt hat. ich habe sie dann entnervt weggelegt.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dafür ist dein Kleid aber super geworden. Ich weiß nicht, ob ich den schnitt ohne Anleitung verstanden hätte. Also eins in Uni muss ich auch noch nähen, nachdem ich den Kleid gesehen habe.
      Lg diana

      Löschen
  10. Der Stoff ist toll. Die Ottobre habe ich auch hier liegen und mich sehr über das Schnittmuster gefreut. Aber mir fehlt noch der passende Stoff dazu.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Steht Dir wirklich ausgezeichnet, und Du scheinst Dich richtig wohl darin zu fühlen.

    Saludos
    andrea

    AntwortenLöschen
  12. Wow, sieht super aus! Da hast du ein wunderschönes Shirt genäht!

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön, einen guten Bericht über das Ottobre-Knotenkleid zu sehen, und natürlich ein so gelungenes Exemplar. Es sieht toll aus und gefällt mir besser, als die Variante von Onion. Als ich die Vorschau für die Ottobre im Internet sah, dachte ich: Jetzt springen die auch auf den Knotenkleid-Zug auf, so wie Burda unlängst, aber jetzt wandert die Zeitung doch in meinen Einkaufskorb!
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das Burda-Kleid habe ich auch gesehen. Aber ich finde es ähnelt doch sehr dem von Onion.
      LG Diana

      Löschen
  14. Das ist SUUUUUPER geworden! Das brauch ich auch. :)

    LG

    Schoki

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Diana, ich versuche gerade die Anleitung zu dem Twist Knot zu verstehen und da hab ich deinen Blog gefunden :-)
    Kannst du mir evtl sagen ob man das obere Vorderteil wirklich aufgeklappt zuschneiden muss? Kann ich es nicht einfach zweimal im Stoffbruch ausschneiden und mir dieses Abpausen zum aufklappen sparen?!?
    Danke dir schon mal!
    LG Caro von carohonk

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Caro, ich habe mir das Teil noch mal abgepaust. Es spart Dir beim Zuschnitt Stoff und Du hast gleich beide Teile zugeschnitten die Du brauchst.
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana, danke für deine Antwort :-)
      hab ich das richtig verstanden? Du hast es zweimal in der aufgeklappten Version abgepaust?
      LG Caro

      Löschen
    2. Hallo Caro, nein nur einmal. Das Problem an Ottobre ist, das sie keine Schnittauflagepläne abdrucken. Also das heißt, Du nimmst das abgepauste Teil und machst Dir aus einem Papierbogen einen Bruch, legst das Schnittteil auf und schneidest es rund herum aus. Aber natürlich kannst Du es auch zwei mal im Stoffbruch zuschneiden, es wäre nur etwas mehr arbeit ;)
      Liebe Grüße Diana

      Löschen
  17. Sitzt super bei dir! Ich wage es jetzt auch...

    AntwortenLöschen